Sie hat keine Tränen mehr

und sie denkt an altes Glück

Ohne ihn ist ihr Leben leer

Niemand dreht die Zeit zurück


Zeit frisst die Erinnerung

Es tut weh, was einmal war

Ewiglich glüht Hoffnung

doch wenn es brennt ist keiner da


Wie viel Trauer trägt ein Herz

Warum bleibt sie allein

Will ein Leben ohne Schmerz

doch das Schicksal flüstert "nein"


In ihr drin ist alles kalt

und niemand taut sie auf

Jeder Hilferuf verhallt

und sie nimmt es in Kauf

Allein, allein, einsam und allein